Wie man eine Kapelle rettet – 49 on Top wandert am 30. August im Lahn-Dill-Bergland

Am Hörlepanoramaweg
Am Hörlepanoramaweg

Auslöser war eine Pressemeldung des Denkmalschutzes. Die vom Verfall bedrohte Kapelle in Steffenberg-Niedereisenhausen sollte einen ansehnlichen Betrag zur Restaurierung und Sanierung von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz erhalten. Das machte neugierig. Auf Niedereisenhausen, auf die Kapelle und auf die Menschen, die sich rund um Denkmäler engagieren.

Schnell war der Kontakt zum Verein Dorf(er)leben in Niedereisenhausen hergestellt, bei der Vorsitzenden, Frau Ruffert, trafen die mittelhessischen Wanderer von 49 on Top auf offene Türen. Und so wird am Sonntag, 30. August 2015, nach einer Wanderung auf dem Hörlepanoramaweg und einer Stärkung in der Brunnenhütte Frau Ute Ruffert viel Interessantes darüber erzählen, wie lang und beschwerlich -aber auch wie schön und erfüllend- der Weg zur Erhaltung eines Denkmals sein kann.

Zuvor erkundet die Gruppe 49 on Top Mittelhessen das hessische Hinterland und begibt sich auf eine rund 18 Kilometer lange Rundwanderung auf dem Hörlepanoramaweg. Die Hirten nutzten den Weg, um ihre Schafe von einem Ort zum anderen zu treiben. Und, wie viele Spuren zeigen, der Panoramaweg dient auch heute noch den großen Schafherden rund um Nieder- und Oberhörlen.

Im Hörletal geht es auf einem Naturkneipppfad an der Hörle entlang, doch überwiegend führt der Weg auf den Lahn-Dill-Berlandhöhen und bietet wunderbare Ausblicke auf die Mittelgebirge unserer Heimat. Bis ins Rothaargebirge, den Westerwald, Vogelsberg und Rhön reicht bei klarem Wetter die Sicht. Vorbei geht es an stillgelegten Steinbrüchen mit Teichen, auf denen die Seerosen blühen. Oder an der Knechtsburg, ehemals die Burg eines Raubritters. Dort entsteht nun ein Windpark. Steffenberg bietet eine Landschaft mit Wachholderheide. So beschwerlich das Leben der Schäfer auch sei, auf die schönen Momente, auf das Erleben der wildromantischen Landschaft auf den Höhen, auf die Momente kann man schon ein wenig neidisch werden.

 

49 on Top Mittelhessen trifft sich am Sonntag, 30. August 2015, an der Kapelle in der Schelde-Lahn-Straße in Niedereisenhausen. Gäste sind herzlich willkommen, aber eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Bitte nutzen Sie dafür diesen Link: https://doodle.com/4fcysuik9xbt2cnx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.