Weilburger Adventskalender: 11. Türchen

An der Bundesstraße 456 in Richtung Bad Homburg und Frankfurt gibt es auf der linken Seite einen Wanderparkplatz. Das ist Ihr Start und Ziel hinter dem 11. Türchen unseres Weilburger Adventskalenders sein. Die Markierung sollte Ku3 sein.

Vom Parkplatz aus gehen Sie in den Wald hinein und nehmen den ersten Waldweg nach links. Wenn Sie an dieser Stelle rechts gehen würden, kämen Sie zur untergegangenen Wallfahrtsstätte Pfannstiel. Ein schönes Ziel bei nicht ganz so schönem Wetter. Einige Grundmauern sind dort noch von der ehemaligen Wallfahrtskirche zu erkennen. Und zwischenzeitlich wurden dort eine Informationstafel und ein Kreuz aufgestellt.

Auf jeden Fall wenden Sie sich nach links und gehen langsam, aber stetig den Berg hinunter bis in die Wiesen hinein. Der Waldweg wird zu einem asphaltierten Wirtschaftsweg und den ersten Wirtschaftsweg auf der linken Seite nehmen Sie, um aus dem Tal herauszuwandern. An der nächsten Wegkreuzung wenden Sie sich bitte wieder nach links. Dann führt der Weg im Bogen hoch zur Bundestraße 456 – der Weilburger Frankfurter Straße.

Leider bleibt Ihnen die Querung der stark befahrenen Bundesstraße nicht erspart. Mit gebührender Vorsicht sollten Sie die Straße schnell überqueren. Auf der anderen Straßenseite können Sie auf dem Parkplatz des großen Möbelhauses vor Ihnen rechts am Gebäude vorbei. An der Straße wenden Sie sich im Gewerbegebiet nach links auf den Viehweg und folgen der Straße durch das Neubaugebiet von Kubach.

In Kubach stößt der Viehweg auf die Hauptstraße, die Ihnen ja schon von den anderen Kubacher Wanderwegen bekannt ist. Auf der Hauptstraße bleiben Sie, auch wenn sie nach links in Richtung Hirschhausen abbiegt. Die nächste Straße ist Zum Birkenkopf, dort gehen Sie bitte nach rechts. Hinter dem Parkplatz führt der schon bekannte Wanderweg nach links zwischen Pfaffenhäuser Bach und Wald ins Wiesental. Ein Weg führt im Wiesental nach links, über den Bach, auf der anderen Seite des Tales nach rechts und dann wieder mit der Markierung nach links in den Wald hinein.

Fast an der Bundesstraße angekommen wendet sich der Weg noch einmal nach links und dann sollten Sie sehen, dass Sie möglichst sicher die andere Straßenseite erreichen. Besonders bei Regen oder in der Dämmerung ist es nicht ganz ungefährlich, die B 456 zu überqueren. Auf der anderen Straßenseite geht es für ein paar Schritte nach links, dann über die Tiergartenstraße, die in Richtung Hirschhausen führt, und dann endlich wieder in den Wald.

Dieser Waldweg führt in einem Bogen etwa 300 bis 400 Meter zurück zum Parkplatz. Wenn Sie sich statt zum Parkplatz zu gehen (links) nach rechts wenden, können Sie das Stückchen bis zum Pfannstiel noch hinten dranhängen.

Strecke: 6,8 Kilometer

Steigung: 82 Meter (Höhe von 210 Meter bis 292 Meter)

Anforderungen: leicht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.