taz berichtet übers Gesundheitswandern: „Wandern ein Wundermittel“

Blick zur alten Weilburger Stadtbefestigung
Blick zur alten Weilburger Stadtbefestigung

Unter dem Titel „Wandern, ein Wundermittel“ berichtet die taz über das Gesundheitswandern und beschreibt die verschiedenen Möglichkeiten, die Gesundheit mit Unterstützung des Wanderns zu erhalten. Ein interessanter Beitrag der es wert ist gelesen zu werden:

Wandern ein Wundermittel

Bonus-Punkte gibt es extra

Forschungsergebnisse zeigen: Wandern ist ein hervorragendes Mittel gegen vielerlei körperliches Ungemach. Selbst einige Krankenkassen honorieren das

Gehen, wenn scheinbar nichts mehr geht. Regelmäßige Bewegung weckt die Lebensgeister, fördert die körperliche und geistige Gesundheit: Wandern schützt das Herz, reguliert den Blutfettspiegel, senkt den Blutdruck, kräftigt die Lunge, stärkt die Abwehrkräfte und regt den Stoffwechsel an. Und nicht zuletzt verbessert Wandern die Stimmungslage. Das bestätigt die erste vom Deutschen Wanderverband in Auftrag gegebene Studie von 2010. Wandern also ein Wundermittel?

Weiterlesen bei der taz …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.