Raus aus dem Klassenzimmer – Biologische Vielfalt entdecken!

Unter dem Motto „Raus aus dem Klassenzimmer und biologische Vielfalt entdecken!“ sind bundesweit alle Schulklassen, Schul-AGs, Hortgruppen, Wandervereine und andere außerschulische Lernorte in Kooperation mit Schulen aufgerufen, sich am Schulwander-Wettbewerb Biologische Vielfalt des Deutschen Wanderverbandes vom 1. Mai bis 31. Juli 2015 zu beteiligen. Es winken attraktive Preise, etwa eine mehrtägige Klassenfahrt in eine Jugendherberge, GPS-Schulkoffer und ein Entdecker-Rucksack.

 

Der Wettbewerb läuft im Rahmen des Wandertages für die biologische Vielfalt, zu dem das Bundesamt für Naturschutz (BfN) für denselben Zeitraum aufruft. Sieger des Schulwander-Wettbewerbes werden Schulklassen oder Schülergruppen sein, die das Wandern in der Natur altersgemäß interessant gestalten – gleich ob spielerisch, forschend oder kreativ. Im vergangenen Jahr wählte die Experten-Jury Schulklassen als Sieger aus, die die Artenvielfalt einer Wiese untersucht haben, oder der Frage nachgegangen sind, welche Pflanzen am Wegesrand essbar sind. Andere haben den Wald mit allen Sinnen erforscht oder sind zu einem Bauernhof gewandert. Dass eine Wanderung auch dann sehr erlebnisreich sein kann, wenn es aufs „Strecke machen“ gar nicht ankommt zeigen die 2014 preisgekrönten Wanderungen mehrerer Klassen mit körperbehinderten Kindern. Wie im Vorjahr bekommen Wettbewerbsteilnehmer vom Deutschen Wanderverband für die Vorbereitung ihrer Wanderung ein altersgemäßes Ideen-Set zugesandt. Wer mitmachen möchte, meldet sich einfach unter www.schulwandern.de an und stellt die Dokumentation im Anschluss an die Wanderung online. Unter allen Gruppen, die zusätzlich an unserer freiwilligen Online-Befragung teilnehmen, verlosen wir einen attraktiven Extrapreis.

 

Der  Wettbewerb, der auch im kommenden Jahr stattfinden wird, ist Teil des Projektes „Schulwandern – Draußen erleben. Vielfalt entdecken. Menschen bewegen“. Ziel des Projektes ist es, dass mehr  Kinder und Jugendliche Facetten biologischer Vielfalt direkt in der Natur erleben. Wenn Kinder und Jugendliche öfter draußen sind, können sie spielerisch ihre Umgebung erkunden und neue Sinneserfahrungen machen sowie  Naturphänomene erforschen. Nicht zuletzt kann Unterricht im Freien dazu motivieren, die eigene Lebensweise zu reflektieren.

Vorgestellt wird das Projekt während der Bildungsmesse didacta vom 24. bis 28. Februar in Hannover im Rahmen der UNESCO -Sonderschau zum  Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in Halle 14, Stand G 36.

 

Das zusammen mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) durchgeführte Projekt „Schulwandern – Draußen erleben. Vielfalt entdecken. Menschen bewegen“ wird aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das BfN mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert. Partner sind DJH, AOK und Garmin.

 

Ansprechpartnerin:

Uschi Vortisch, Tel.: 0561 – 93873-23, u.vortisch@wanderverband.de

Weitere Infos: www.schulwandern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.